Montag, 16. Oktober 2017

Rezension zu "Royal Passion" von Geneva Lee


Autor: Geneva Lee
Erscheinungsdatum: 18.01.2016
Verlag: blanvalet
Seiten: 432 Seiten
Preis: 12,99 €

KLAPPENTEXT

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor. Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

CHARAKTERE

Clara war mir direkt von Anfang an sympathisch. Man merkt ganz deutlich in diesem Buch, dass sie nicht auf den Kopf gefallen ist und auch immer ihre Meinung sagt. Von Alexander ist sie von Anfang an verzaubert und obwohl sie weiß, dass es für sie nicht gut ausgehen wird, kann sie sich nicht von ihm fernhalten. Clara ist nicht an Alexanders Geld interessiert, da sie durch ihre Eltern weitgehend abgesichert ist und sie das Geld spart. Clara begeht für mich immer den gleichen Fehler, den Frauen tun. Sie möchte Alexander helfen seine Abgründe zu überwinden und ihn heilen. Ich bin wirklich gespannt wie es weitergehen wird. Denn obwohl immer wieder von Alexander behauptet wird, er hätte keine Gefühle, weckt Clara in ihm Gefühle und diese werden auch ab und zu sichtbar und wenn man es nur durch eine kleine liebevolle Geste wie ein Kuss auf die Stirn sehen kann. Clara bleibt sich im ganzen Buch treu und denkt auch immer an sich und ihre Gefühle. Sie lässt sich nicht voll und ganz ins Verderben stürzen und hält immer einen gewissen Abstand. Das hat mir sehr an ihr gefallen, da sie sich immer wichtiger war als Alexander.
Alexander wurde mir von verschiedenen Leuten immer als herzlos und kalt beschrieben. Ich war jedoch positiv von ihm überrascht. Natürlich ist er jetzt niemand, der Clara sofort die Liebe gesteht oder etwas in der Art. Jedoch zeigt er Clara immer wieder seine Zuneigung und mir hat das sehr an ihm gefallen. Es geht Alexander viel um Sex in dieser Beziehung, aber man sieht auch oft, dass Clara ihm mehr bedeutet als er zugeben kann. Alexander ist das schwarze Schaf in der Familie, aber mir das sympathischste außer Edward. Man hat ganz deutlich gemerkt, dass Alexander Clara immer beschützen wollte, sowohl vor der Presse als auch vor seiner Familie. Ich bin wirklich gespannt wie sich Alexander im zweiten Band entwickeln wird. Ich habe wirklich Schlimmes von ihm erwartet und bin wirklich positiv überrascht worden.

MEINE MEINUNG

Mir wurde von so vielen Leuten gesagt wie geschmacklos und schlecht dieses Buch wäre und somit bin ich auch mit schlechten Erwartungen an das Buch rangegangen. Ich kann nur betonen wie sehr ich von dem Buch positiv überrascht wurde, besonders von Alexander. Viele haben gesagt man könnte keine Gefühle in dem Buch spüren. In "Royal passion" geht es viel um Sex, das möchte ich auch überhaupt nicht abstreiten. Jedoch ist es für mich nicht mehr als in anderen Büchern, die ich gelesen habe. Die Handlung geht für mich nicht unter und das ist mir immer am wichtigsten. Im ersten Band ist noch nichts zu spüren von einer großen Liebe zwischen den beiden, jedoch gibt es ja auch genügend Bände, um dieses zu thematisieren. Alexander spricht nie von Liebe, aber er mag Clara definitiv. Mal streicht er ihr das Haar aus dem Gesicht oder gibt ihr einen Kuss auf die Stirn. Es sind kleine liebevolle Gesten, mit denen er vielleicht zunächst nur seine Zuneigung zeigen kann. Viele haben auch gesagt, dass die Sprache ziemlich heftig sei und dem stimme ich auch zu, aber vergesst nicht es ist ein Erotik-Buch und es nicht das erste Mal, dass ich so etwas gelesen habe. Für ein Erotik Buch finde ich es vollkommen angemessen, es ist nicht anders als wie in Shades of Grey. Vielleicht sind viele Leute auch mit einer falschen Erwartung an das Buch herangegangen und haben von einer märchenhaften Liebesgeschichte geträumt. Ich bin dies jedoch nicht und deshalb kann ich auch nicht sagen, dass ich von dem Buch enttäuscht bin. Ich bin sehr gespannt darauf wie es weitergehen wird, auch wenn es nicht unbedingt meine Lieblingsreihe wird.

BEWERTUNG

✰✰✰✰/✰✰✰✰✰


Sonntag, 8. Oktober 2017

Rezension zu "True - Weil dir mein Herz gehört" von Erin McCarthy


Autor: Erin McCarthy
Erscheinungsdatum: 06.11.2014
Verlag: LYX
Seiten: 310 Seiten
Preis: 9,99 €

KLAPPENTEXT


Um dem Einfluss ihrer Eltern zu entkommen, kehrt Jessica Sweet ans College zurück. Der attraktive Riley bietet ihr an, dass sie vorübergehend bei ihm wohnen kann. Mit seinen Tätowierungen und seiner toughen Art ist Riley wohl kaum der richtige Mann für Jessica, dennoch fällt es ihr schwer, sich seinem sexy Charme zu entziehen.

Rezension zu "Hardpressed" von Meredith Wild


Autor: Meredith Wild
Erscheinungsdatum: 04.08.2016
Verlag: LYX
Seiten: 352 Seiten
Preis: 12,99 €

KLAPPENTEXT


Ein einziges Treffen hat ihr Leben für immer verändert Ericas und Blakes Beziehung war vom allerersten Augenblick an stürmischer, intensiver und leidenschaftlicher als alles, was die beiden je zuvor erlebt haben. Obwohl Blake eine dominante und kontrollierende Seite hat, ist es ihm gelungen, Ericas Vertrauen zu gewinnen. Endlich ist sie bereit, die hohen Mauern um sich herum einzureißen und sich Blake hinzugeben. Doch dann holen die Dämonen ihrer Vergangenheit sie erneut ein. Und Erica muss eine Entscheidung treffen, die ihre Liebe zu Blake für immer zerstören könnte.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Rezension zu "Hardwired" von Meredith Wild


Autor: Meredith Wild
Erscheinungsdatum: 01.05.2016
Verlag: LYX
Seiten: 352 Seiten
Preis: 12,99 €

KLAPPENTEXT

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin.

Rezension "Sisters in Love (Violet)" von Monica Murphy


Autor: Monica Murphy
Erscheinungsdatum: 11.04.2016
Verlag: Heyne
Seiten: 528 Seiten
Preis: 9,99 €

KLAPPENTEXT

Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Lesemonat September 2017



Hallo meine Lieben! ♥
Und nun kommt auch mein Lesemonat im September 2017.

Neuzugänge September 2017


Hallo meine Lieben! ♥
Diesen Monat geht es eigentlich mit meinen Neuzugängen. Auf jeden Fall besser als im letzten Monat, denn da habe ich mal wieder übertrieben. Zwei von den Büchern sind Rezensionsexemplare und zwar "New York zu verschenken" und "Und du kommst auch drin vor". Diese habe ich auch schon gelesen, die anderen Bücher noch nicht. Ich werde auch jetzt meine Neuzugänge vorstellen und sage eventuell auch schon meine Meinung dazu ..