Samstag, 28. Januar 2017

Rezension zu "Die Insel der besonderen Kinder" Comic


Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag dafür, dass sie mir diesen Comic zugeschickt haben!

Inhalt:

Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Nicht so der Opa von Jacob - Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben. Und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Geschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es diesen besonderen Ort wirklich gibt. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und folgen ihm auf seiner Suche nach der Insel der besonderen Kinder…

Cover:

Das Cover fand ich sehr interessant und ich hab auch schon vorher sehr viel von dem Buch gehört und deshalb hab ich den Comic als Willkommenspaket vom Carlsen Verlag bekommen und ich danke dem Carlsen Verlag herzlich.

Zeichenstil:

Den Zeichenstil von dem Comic finde ich sehr gut und interessant. Ich habe noch nie ein Comic gelesen und deshalb war das für mich etwas sehr Neues. Den Zeichenstil fand ich sehr schön und dadurch wurde es sehr einfach den Comic zu lesen.

Charaktere:

Die Charaktere fand ich richtig gut gezeichnet und es war eine interessante Mischung aus sehr unterschiedlichen Charakteren. Mir gefiel am besten Emma und ich sie war mir wirklich sympathisch. Jacob hat so viel erlebt in diesem Comic und man war ganz gespannt wie die Geschichte ausgeht. 
Ich finde Cassandra Jean hat sich sehr viel Mühe mit dem Zeichnen der Figuren gegeben.


Fazit:

Ich habe noch nie zuvor einen Comic gelesen und war daher ganz gespannt, wie mir dieser gefallen würde. Ich habe mich oft gefragt, wie man auf solch eine Geschichte kommt und ich weiß nicht, ob ich das Buch lesen werde. Die Geschichte ist aber auf jeden Fall sehr interessant und sehr spannend. Ich gebe dem Comic 3 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen