Mittwoch, 18. Januar 2017

Rezension zu "Mondprinzessin" von Ava Reed



Inhalt:

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

Cover:

Ich habe mich direkt in das Cover verliebt, als ich es gesehen habe. Dieses Cover ist perfekt für dieses Buch und es ist eines der schönsten Cover, die ich je gesehen habe. Ich fand es toll, dass auf dem Cover Lynn und Tia zu sehen sind. Es gehört zwar nicht zu Cover, aber ich muss noch sagen, dass das Buch auch im Inneren wunderschön gestaltet ist. Diese vielen Sterne, die schönen Bilder von z.B. Tia und auch die Sprüche am Anfang jedes Kapitels. Eines der schönsten Buch von innen und von außen, die ich je gesehen habe. Schon allein dafür ist großes Lob fällig!

Schreibstil:

Der Schreibstil von Ava Reed gefiel mir sehr gut und ich fand die Länge der Kapitel gut. Ich hätte mir manchmal gerne mehr aus Juris Sicht gewünscht, weil ich ihn sehr in Herz geschlossen habe. Das Buch lässt sich sehr gut und angenehm lesen.

Protagonisten:

Lynn ist ein sehr mutiges, liebevolles und freundliches Mädchen, das ich direkt gemocht habe. Zuerst zeigt Ava Reed wie Lynn auf der Welt lebt und zeigt all ihre Probleme. Lynn ist immer stark geblieben, egal was passiert ist und dass habe ich sehr an ihr bewundert. Manchmal merkte man, dass ihr alles zu viel wurde aber sie hat nie ganz aufgegeben. Lynn und Tia habe ich sehr ins Herz geschlossen und war so wahnsinnig traurig über das Ende. Ich konnte gar nicht mehr mit dem Weinen aufhören.
Juri fand ich am Anfang des Buches ein wenig kühl, aber das macht seine Position als Mondkrieger aus. Im Laufe des Buches merkt man wie sehr er Lynn mag und ich fand seine Gedanken über sie einfach nur zuckersüß. Ich hätte gern mehr von Juri gelesen, denn ich fand, dass er ein toller männlicher Charakter war und er passt perfekt zu Lynn. 
Juri und Lynn haben mich verzaubert und eine wunderschöne Traumwelt erschaffen.

Nebencharaktere:

Tia ist mein allerliebster Nebencharakter, weil sie der Schutzgeist von Lynn ist und auch noch ein Waschbär. Ich fand es total süß, wie gut die beiden sich verstanden haben. So eine kleine Tia wünscht sich doch fast jeder.
Das Königspaar fand ich sehr sympathisch und ich hab mich sehr gefreut, dass sie endlich ihre Tochter wiedergefunden haben. Die Mutter von Lynn fand ich persönlich sympathischer, weil sie alles aufgegeben hätte, damit Lynn glücklich wird. 
Weitere Nebencharaktere finde ich nicht erwähnenswert, aber ich finde Ava Reed hat eine gute Mischung aus Nebencharakteren erschaffen, die unter anderem das Buch lebendig machen.

Fazit:

Ich lese nicht viel Fantasy und war daher ganz gespannt, ob ich das Buch mögen würde. Ich bin direkt ab der ersten Seite in die Geschichte von Lynn eingetaucht und wollte unbedingt immer weiterlesen. Ich habe jede Seite genossen und ich fand Ava Reed hat eine Traumwelt erschaffen. Ich mochte Juri und Lynn sehr und ich würde gerne mehr über die beiden lesen, aber das geht wohl nicht. Leider muss ich dem Buch ein wenig etwas abziehen. Ich weiß nicht jedes Buch kann gut enden, aber ich hatte es mir hier so sehr gewünscht und ich glaube ich habe noch nie so viel geweint wegen eines Buches. Ich hätte mir wie viele anderen wahrscheinlich ein anderes Ende gewünscht. Daher gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sternen.

Kommentare:

  1. Saraah! :D
    Sehr schöne Rezi, natürlich und du hast mich wirklich neugierig auf dieses Buch gemacht! -.- :D
    Bin mal gespannt, wann ich es dazu bringe, mir es zu zu legen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Maaaaarie!
      Ich kann es dir gerne ausleihen. Ich meine wir leihen uns ja ständig Bücher. :*

      Löschen