Montag, 16. Januar 2017

Rezension zu "Us - Du und ich für immer" von Elle Kennedy und Sarina Bowen






Inhalt:


Ryans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Appartment über ihnen einzieht. Denn jetzt könnte das auffliegen, was die beiden seit Monaten mit aller Macht geheimzuhalten versuchen - dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Wenn die Medien erfahren, dass Ryan Wesley - aufstrebender Star der Eishockey-Oberliga und Liebling der Fans - schwul ist, wird seine Karriere schneller vorbei sein, als er "Puck" auch nur sagen kann ...


Cover:

Das Cover ist ähnlich gestaltet wie bei "Him" und es passt sehr gut zum Buch. Ich liebe die Cover der beiden Bücher und ich könnte sie mir stundenlang ansehen.

Schreibstil:

Ich bin wie auch beim ersten Band total begeistert von dem Schreibstil von Elle Kennedy und Sarina Bowen. Die Länge der Kapitel ist sehr angenehm und das Buch lässt sich wunderbar lesen.

Protagonisten:

Wes ist genauso wie im ersten Band sehr stark, liebevoll und ein richtiges Schätzchen. Wes ist im zweiten Band sehr auf seine Karriere konzentriert und ich hätte mir gern mehr romantische Momente mit den beiden gewünscht. Ich finde es aber gut, dass der Leser einen Einblick in den Alltag der beiden Männer bekommt. 
Jamie verhält sich im zweiten Band in der Mitte anders als er sonst ist. Jamie ist normalerweise ein ziemlich fröhlicher Mensch und ab der Mitte des Buches merkt man, dass Jamie seine Probleme hat. Ich war froh, als Jamie wieder zu seinem alten lebensfreudigen Ich gefunden hat. 
Ich finde die beiden sind ein tolles Paar und ich könnte stundenlang von den beiden lesen. Die Autorinnen haben zwei wundervolle Charaktere erschaffen!

Nebencharaktere:

Der wichtigste Nebencharakter ist wohl offensichtlich Blake und auch wenn ich ihn am Anfang ein wenig nervig fand, kann ich Wes und Jamie nur zustimmen, dass man Blake einfach nur mögen kann. Blake ist ein witziger, idiotischer und spannender Charakter und ich würde mich sehr freuen, wenn es ein Buch von den beiden Autorinnen nur über ihn geben würde. Ich mag Blake wie er zu den beiden steht und wie egal es ihm ist was andere denken.
Die ganze Mannschaft von Wes finde ich sehr sympathisch und mir gefiel es, dass sie ihn so wahnsinnig unterstützt haben und das letzte Kapitel des Buches war einfach zuckersüß.
Die Familie der Cannings kommt nicht oft vor, aber ich hab schon in meiner letzten Rezension betont wie sehr ich die Cannings liebe, besonders die Mutter von Jamie.

Fazit:

"Us" ist ein ziemlich guter Folgeband von "Him" und ich war ganz traurig, als das Buch geendet hat. "Him" war für mich besser als "Us", weil ich von Anfang bis Ende von dem Buch verzaubert war. Jamie und Wes sind ein so tolles Paar und ich fand es gut, dass wir erfahren haben wie sie sich im Alltag geschlagen haben und das Ende des Buches war so toll. Ich bin ganz traurig, dass ich jetzt nichts Neues von Jamie und Wes lesen kann. "Us" bekommt von mir auch eine sehr große Leseempfehlung und 4,5 von 5 Sternen, was leider oben in der Anzeige nicht geht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen