Freitag, 24. Februar 2017

Rezension zu "Be my girl" von Nina Sadowsky


Inhalt:

Ellie und Rob sind das perfekte Paar. Gut aussehend, erfolgreich, bis über beide Ohren verliebt. Aber nur Augenblicke nach dem Jawort scheint alles in Scherben zu liegen. Rob verbirgt eine entsetzliche Vergangenheit. Je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen, der ihrer beider Leben bedroht. Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat? Und wie weit will sie gehen, um ihre Liebe zu retten? Denn Rob ahnt nicht, dass auch sie nicht ehrlich zu ihm war …

Cover:

Das Cover des Buches hat mich wirklich angesprochen und mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Mir hat das Cover sehr gefallen.

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen und es war sehr angenehm das Buch zu lesen. Die kurzen Kapitel von "Heute" und "Damals" fand ich sehr interessant.


Protagonisten:

Ellie ist meine liebster Charakter aus dem Buch, da sie durch viele verschiedene Faktoren zu solchen Taten gezwungen wurde und man immer gemerkt hat, dass es ihr leid tut. Man konnte viel von Ellies Gefühlen lesen und konnte sich ihn sie hineinversetzen.
Rob gefiel mir im Nachhinein als Protagonist nicht sehr gut, da er meiner Meinung alle möglichen Gründe hervorgebracht hat, um seine Taten zu erklären. Ich fand er hat nie die Schuld bei sich gesucht und hat Ellie immer wieder angelogen.
Für mich waren die beiden kein perfektes Paar, das alle Lügen übersteht. Ich finde die beiden haben sich nur vorgemacht, sich gegenseitig zu verstehen. Da hat mir wirklich die Tiefe gefehlt.


Nebencharaktere:

Die Nebencharaktere finde ich jetzt nicht interessant genug, um über jeden einzelnen etwas zu schreiben, Ich fand sie jedoch alle sehr individuell gestaltet und hätte das Ende definitiv nicht erwartet. Und mich hat das Ende für Lucien sehr gefreut.

Fazit:

Obwohl es ein Psycho Thriller sein soll, fand ich das Buch nicht sehr spannend. Ich hätte mir mehr Spannung erwünscht und ich finde die Geschichte hat wirklich Potenzial, das nicht ganz ausgeschöpft wurde. Das Buch ließ sich jedoch sehr schnell und fließend lesen und ich würde definitiv noch mehr Bücher von dieser Autorin lesen. Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen