Samstag, 25. März 2017

Rezension zu "Mörderische Hingabe von J.D.Robb (Nora Roberts)


Autor: Nora Roberts als J.D. Robb
Erscheinungsdatum: 17.10.2016
Verlag: Blanvalet
Seiten: 512 Seiten
Preis: 9,99 € Taschenbuch


Eve Dallas ist gerade aus dem Urlaub zurück, als zwei grauenvolle Morde New York erschüttern: Der Chauffeur einer Luxuslimousine wurde mit dem Bolzen einer Armbrust durchbohrt, ein Edel-Callgirl mit einem Bajonett erstochen … Die Fälle scheinen zunächst keine Verbindung miteinander zu haben – bis auf die Vorliebe des Killers für außergewöhnliche Waffen. Eve Dallas ahnt, dass er bald wieder zuschlagen wird, aber wann? Und wer wird sein nächstes Opfer sein? Eve taucht mit ihren Ermittlungen in einen auserlesenen Kreis ein, zu dem auch ihr Mann Roarke gehört – und damit in das Zentrum eines perversen, wahnsinnigen Spiels …


Protagonistin des Buches ist Eve Dallas, die gerade aus ihrem Urlaub mit ihrem Mann Roarke zurückgekehrt ist und in New York direkt wegen zwei Morden arbeiten kann. Man merkt, dass sie sehr tough ist und dass sie sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. Schnell merkt sie wer der Mörder ist und sie merkt nicht, dass sie selbst in Gefahr schweben könnte. Es war sehr interessant mitzuerleben wie Eve diesen Fall löst und wie sie die Mörder zur Strecke bringt. Eve war für mich keine Protagonistin in die ich mich gefühlstechnisch gut in sie hineinversetzen kann aber dafür konnte ich gut ihre Gedanken und Schlussfolgerungen zu dem Fall nachvollziehen. Man merkt in dem Buch, dass ihr der Job und ihr Ziel Leben zu retten und die Mörder ins Gefängnis zu bringen ihr sehr wichtig ist und sie dafür all ihre Zeit opfert. Sie denkt nicht mal mehr ans Essen oder Schlafen, nur wenn es unbedingt nötig ist. Mir war sie sehr sympathisch und ich freue mich schon mehr von ihr zu lesen. 
Roarke kam nicht allzu oft in dem Buch vor, aber man hat gemerkt, dass er seine Frau sehr liebt und sie bei allem unterstützt. Er hat stand ihr immer zur Seite und hat ihr bei den Ermittlungen geholfen. Roarke hat auf sie in dem Buch aufgepasst und ich finde die beiden sind ein tolles Team. 
Die weiteren Charaktere hab ich nicht wirklich näher kennengelernt und will darüber auch nichts schreiben. Den Mörder erwähne ich auch nicht, um nicht zu spoilern.


Ich hab die vorigen Bücher dieser Reihe nicht gelesen, aber das fand ich gar nicht schwer um reinzukommen. Ich musste Eve Dallas und Roarke erstmal kennenlernen, aber man konnte sich schnell ein Bild von ihnen machen. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen und das finde ich sehr gut an diesen Büchern. Ich werde definitiv noch mehr von dieser Reihe lesen, um zu sehen wie Eve sich entwickelt. Obwohl das Buch über 500 Seiten hat, wurde es nicht langweilig. Den Anfang fand ich ein wenig langweilig aber da ging der Fall in New York auch noch nicht los. Es war wirklich interessant Eves Gedanken zu verfolgen und zu lesen wie sie den Fall löst. Man konnte selbst Vermutungen aufstellen und ich lag mehr als falsch. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Bücher dieser Reihe und auch auf die ganzen neuen Fälle, die Eve Dallas lösen wird. Ich kann es euch auf jeden Fall empfehlen.


✰✰✰✰/✰✰✰✰✰

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen