Montag, 17. April 2017

Rezension zu "Rock my body" von Jamie Shaw


Autor: Jamie Shaw
Erscheinungsdatum: 17.04.2017
Verlag: blanvalet
Seiten: 400 Seiten
Preis: 12,99 €


Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band „The Last Ones To Know“ trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen ...


Ich fand Dee schon im ersten Teil der Reihe grandios und ich hab mich wirklich gefreut, dass es im zweiten Band um sie und Joel geht. Zu Dee hatte ich einen viel besseren Bezug zu Rowan, deswegen hat mir der zweite Band auch besser gefallen. Dee hat einen Humor, den ich geliebt habe. Ich musste oft wegen ihr lachen, aber auch wegen Leti, den ich übrigens auch klasse finde und ich würde mir wirklich ein Buch über ihn wünschen, aber ich denke da hab ich kein Glück. Leti ist mein absoluter Lieblingsnebencharakter. Dee glaubt nicht an die Liebe und denkt, dass man im Endeffekt sowieso nur verletzt wird. Wieso sie so denkt, müsst ihr selber erfahren. Sie ist wirklich eine sympathische Protagonistin, die man meiner Meinung einfach nur mögen kann. Ich liebe ihre aufgeweckte und liebevolle Art. Auch wenn sie manchmal so tut, als wäre ihr alles egal oder es würde sie kalt lassen. Ich fand das Ende wirklich sehr schön und ich finde die Charaktere haben es wirklich verdient. Ich mochte auch den Vater von Dee sehr und ich fand ihn wirklich lustig. 
Zu Joel hatte ich am Anfang noch keinen Bezug und der musste sich langsam erstmal aufbauen. Im ersten Teil kommt er meiner Meinung nach nicht oft vor und man erfährt auch nichts von seinen Gefühlen. Im Laufe des Bandes fängt er sich gegenüber von Dee zu öffnen und man bekommt einen Bezug zu ihn. Joel hat in seinem Leben auch viel durchgemacht und in manchen Punkten sind sich Dee und er ziemlich ähnlich. Manche Aktionen von Joel fand ich zuckersüß und die hätte ich am Anfang des Buches nicht zugetraut. Die Geburtstagsparty von Joel ist definitiv meine Lieblingsstelle in dem Buch und ich hoffe ihr werdet sie genauso lieben wie ich. Ich fand Dee und Joel wirklich ein traumhaftes Paar. Beide haben ihren Stolz und es dauert ihre Weile bis sie über ihn hinwegsehen können und sich ihre Gefühle eingestehen können. Man kann in diesem Buch sehr gut erkennen, dass es normal ist Angst vor der Liebe zu haben, es sich aber lohnt es zu riskieren.


Das Buch hat mich direkt gepackt mit seinem Humor und seinem Gefühlschaos. Ich habe Dee als Protagonistin geliebt und ich fand, dass Dee und Joel das perfekte Paar waren. Ich habe beim Lesen des Buches viel gelacht durch den unverkennbaren Humor von Dee aber auch von Leti. Man war den Protagonisten viel näher als im ersten Band und man konnte sich richtig in ihre Gefühlswelt hineinversetzen. An manchen Stelle musste ich auch weinen und das macht für mich zum Teil auch ein richtig gutes Buch aus, wenn die Gefühle auch auf mich wirken, die die Charaktere in diesem Moment haben. An manchen Stellen hab ich mir gedacht "Was macht ihr da nur?", was man sich meiner Meinung nach aber auch nur als Außenstehender denken konnte. Für mich wirkten ihr Verhalten und ihre Handlungsweisen durchaus realistisch und nicht zu dramatisch. Ich kann euch also auch den zweiten Band der Reihe empfehlen, der wirklich spannend war. 


Mich hat das zweite Buch der Reihe mehr gepackt als der erste Teil und deswegen bewerte ich dieses Buch natürlich auch besser als das erste. Rock my body bekommt von mir 5 von 5 Sternen und eine eindeutige Leseempfehlung.

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und an den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen