Samstag, 17. Juni 2017

Rezension zu "City of Ashes" von Cassandra Clare


Autor: Cassandra Clare
Erscheinungsdatum: 01.06.2008 (Erstausgabe)
Verlag: Arena
Seiten: 480 Seiten
Preis: 17,99 € (gebundene Ausgabe)

KLAPPENTEXT

Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

CHARAKTERE

Man merkt ganz deutlich in diesem Buch, dass Clary alles für Jace machen würde. Clary möchte wieder ihr altes, normales Leben führen, bei dem sie sich keine Gedanken um Damönen, Vampire usw. machen muss. Aber als Jace in Gefahr gerät, schmeißt sie ihr Vorhaben über Bord und stellt sich ihrem Leben als Schattenjägerin. Schlimm fand ich es, dass Clary sich ihre eigenen Gefühle nicht eingestehen wollte, auch wenn das nachvollziehbar ist. Ich bin gespannt wie sich ihr Liebesleben in Band drei verändern wird. Ich fand ihr Verhalten gegenüber Simon ziemlich egoistisch, aber auf der anderen Seite konnte ich verstehen wieso sie es wollte. Ich bin gespannt, ob Clary sich im nächsten Band ganz ihrer Rolle als Schattenjägerin annimmt und wie es sich zwischen Jace und ihr entwickelt.
Simon ist in diesem Buch auch ein großer Bestandteil und er hat auch mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ich hätte es niemals erwartet was mit Simon passiert ist und meiner Meinung hat er das ziemlich gut hingenommen. Er steht Clary immer zur Seite und man merkt ganz deutlich was er für ein guter Freund er ist und wie sehr er Clary mag.
Jace macht meiner Meinung nach in diesem Buch noch mehr dicht als vorher, weil er das Gefühl hat von allen Seiten verraten zu werden. Jace weiß nicht mehr wer seine Familie ist und wer nicht. Er kämpft mit vielen sozialen Konflikten in diesem Buch und an manchen Stellen zeigte er seine wahren Gefühle. Jace ist einer meiner liebsten Charaktere und ich hoffe man erfährt noch mehr in den nächsten Teilen über ihn.
Ich mag auch die Nebencharaktere sehr, besonders Luke, Izzy, Alec und Magnus. Magnus ist auch zu einem meiner liebsten Charaktere geworden.

MEINE MEINUNG

Am Anfang war das Buch recht langweilig und langatmig. Es ist nicht allzu viel Neues passiert, bis Jace wegen der Vergehen seines Vaters bestraft werden soll. Das Ende fand ich wirklich überragend und hätte niemals am Anfang des Buches gedacht, dass so etwas passieren wird. Viele der Charaktere haben in diesem Buch mit Schwierigkeiten zu kämpfen und man konnte sich in jede Gefühlswelt hineinversetzen. Bei Jace würde ich mehr wünschen, aber ich habe irgendwie im Gefühl, dass das noch passieren wird. Ich freue mich wirklich wahnsinnig auf den dritten Band, weil ich gehört habe, dass dort einiges passieren soll. Ich bin gespannt wie es mit jedem der Charaktere weitergeht und lerne hoffentlich auch neue Charaktere kennen. Ich kann die Fortsetzung der Reihe auf jeden Fall empfehlen und es lohnt sich das Geld auszugeben.

BEWERTUNG

✰✰✰✰✰/✰✰✰✰✰

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen