Sonntag, 18. Juni 2017

Rezension zu "Schattentraum - Hinter der Finsternis" von Mona Kasten


Autor: Mona Kasten
Erscheinungsdatum: 15.10.2014
Seiten:  410 Seiten
Preis: 10,99 € (Taschenbuch)

KLAPPENTEXT

Nach dem Tod ihrer Mutter wünscht sich Emma nichts sehnlicher, als der Finsternis zu entfliehen, die sie seitdem heimsucht. Womit sie dabei nicht rechnet, ist Gabriel, der plötzlich in ihr Leben tritt. Mit seinem arroganten Charme nimmt er ihre Gedanken völlig für sich ein. Doch die Dunkelheit lässt Emma nicht los. Alpträume, in denen ihr Schattenwesen erscheinen, machen ihr das Leben schwer. Und auch Gabriel ist nicht der, der er vorgibt zu sein – jede seiner Berührungen könnte sie in den Abgrund ziehen. Bald weiß Emma nicht mehr: Was ist Traum und was Wirklichkeit? 

CHARAKTERE

Emma war mir schon von der ersten Seite an sympathisch und das passiert nicht so oft. Nach dem Verlust ihrer Mutter, möchte sie mit ihrem Vater ein neues Leben anfangen zusammen mit ihrer Oma. Schon bald weiß Emma nicht mehr was Traum oder Wirklichkeit ist und als Leser wusste man das selbst nicht. Auch wenn sie sich mehr als hingezogen zu Gabriel fühlt, lässt sie sich nicht nur von ihren Gefühlen leiten. Sie sagt stets offen ihre Meinung und verliert nicht ihre Kontrolle über sich selbst, obwohl sie für ihn schwärmt. Für mich ist Emma eine sehr willensstarke Protagonistin, die sehr mutig ist und am Ende wieder den Willen zum Kämpfen findet. Zwischendurch verliert sie die Lust am Leben und lässt sich total hängen, wodurch sie ein sehr leichtes Ziel ist. Ich fand es sehr interessant mitzuerleben wie sie dem ganzen Geschehen auf die Spur kommt und wie sie versucht das Ganze zu verstehen. Ich bin sehr gespannt wie es mit ihr in den nächsten Teilen weitergeht und ob sie eine große Rolle spielen wird, um die Finsternis zu vertreiben.
Gabriel ist geheimnisvoll, undurchsichtig und alle Mädchen wollen ihn haben. Für mich wirkte er in Bezug auf Emma total unfreundlich, was man im Nachhinein aber verstehen konnte. Da Gabriel so geheimnisvoll ist, will man unbedingt wissen was er verbirgt. Dadurch bleibt es die ganze Geschichte spannend. Ich hoffe, dass man von ihm im zweiten Teil mehr erfährt über ihn.

MEINE MEINUNG

Ich habe oft gelesen, dass das Buch nicht ganz so gut sei und man merken würde, dass es eines der ersten Bücher von Mona Kasten sei. Ich fand das Buch gut und hab daher diese Kommentare nicht verstanden. Ich mag die Protagonistin Emma sehr und auch Gabriel fand ich toll. Ich bin sehr gespannt wie es mit den beiden weitergeht und wie sie gegen den König der Finsternis kämpfen. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände, denn das ist das erste Mal, dass ich von Mona Kasten Fantasy lese.

BEWERTUNG

✰✰✰✰/✰✰✰✰✰

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen