Sonntag, 30. Juli 2017

Rezension zu "Driven - begehrt" von K. Bromberg


Autor: K. Bromberg
Erscheinungsdatum: 09.02.2015
Verlag: Heyne
Seiten: 592 Seiten
Preis: 9,99 €

KLAPPENTEXT

Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood - kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.

CHARAKTERE

Rylee gefiel mir auch in diesem Buch gut. Meiner Meinung nach löst sie Konflikte manchmal auf eine etwas andere Art, die man erwarten würde. Manchmal ist Sex für sie die Lösung, finde ich. Trotzdem bleibt sie sich immer treu und lässt sich nicht von Colton ausnutzen. Rylee weiß ganz genau was sie von einer Beziehung erwartet und sie zeigt das auch offen vor Colton. In diesem Buch geht es viel um Streit und meist bleibt Rylee hartnäckig. Ab und zu hat sie schwache Momente und lässt sich von Colton erweichen. Ich finde die Arbeit von Rylee toll und man sieht, dass sie ganz viel Herzblut in ihre Arbeit hineinsteckt. Dies ist ein Grund, warum sie mir so sympathisch ist. Wie schon zuvor gesagt kann ich ihr Verhalten manchmal nicht verstehen.  Ich bin gespannt, ob sie weiterhin um Colton kämpft, auch wenn er sie immer wieder von sich wegstößt. Für mich ist sie ein sehr starker Charakter, der immer wieder auf die Beine kommt, egal was passiert.

Colton gefällt mir in diesem Buch schon eindeutig mehr als im ersten Band. Im zweiten Band ist er viel gefühlvoller und gesteht sich langsam seine Gefühle für Rylee ein. Die Kapitel aus seiner Sicht handeln zwar viel nur um Sex und wie "geil" Rylee doch sei. Diese Kapitel hätte ich gerne übersprungen, aber am Ende wird es immer weniger sexuell aus seiner Sicht. Colton zieht sich in diesem Buch immer wieder zurück von Rylee und merkt doch, dass er sich nicht von ihr fernhalten kann. Er versucht sie von sich wegzustoßen, aber Rylee bleibt stark und kämpft um ihn. Ich bin wirklich gespannt wie es im dritten Band weitergeht. Im ersten Band wirkte Colton auf mich wie ein Arschloch und er bessert sich von Band zu Band. Colton lässt immer mehr Gefühle zu und ist davon selbst verwirrt. Mal sehen wie Colton sich im dritten Band entwickelt.

MEINE MEINUNG

Meiner Meinung nach gab es in diesem Buch viel zu viel Sex, da es mindestens zweimal in 50 Seiten passierte. Für mich gingen oft die Gefühle unter, auch wenn sie viel deutlicher waren als im ersten Teil. Durch die vielen Kapitel aus Rylees Sicht lernt man ihre Gefühle bestens kennen, aber Coltons wenige Kapitel bestehen meist nur aus seiner sexuellen Ansichtweise bezüglich Rylee. Das fand ich ziemlich schade, auch wenn sich das gegen Ende geändert hat. Trotz den ganzen Sex ging es im zweiten Band viel mehr um Liebe als im ersten Band. Man merkt besonders, dass Colton sich durch Rylee immer mehr verändert und langsam auch Gefühle zulässt. Ich freue mich sehr auf den dritten Band.

BEWERTUNG

✰✰✰✰/✰✰✰✰✰

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen