Mittwoch, 2. August 2017

Rezension zu "Selection - die Krone" von Kiera Cass


Autor: Kiera Cass
Erscheinungsdatum: 25.08.2016
Verlag: Sauerländer
Seiten: 352 Seiten
Preis: 16,99 € (gebundene Ausgabe)

KLAPPENTEXT

Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch heimlich mogelten sich fünf davon doch in ihr Herz: Henri, der charmante Thronfolger, und sein Übersetzer Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie ärgerlicherweise immer wieder aus der Reserve lockt. Am Ende des Castings wird Eadlyn trotz all ihrer Vorsätze ihr Herz verloren haben.

CHARAKTERE

Aus dem unsympathischen Mädchen aus dem ersten Band entwickelt sich immer mehr die liebevolle Eadlyn, die sie auch wirklich ist. Im letzten Band zeigt sie was für ein großes Herz sie hat. Eadlyn ist von jeder Seite zu Seite immer mehr aufgeblüht und es hat mir sehr gefallen. Ich persönlich konnte sie nur in mein Herz schließen und war so gespannt, ob sie sich am Ende verliebt. Ich kann wirklich jeden verstehen, der sie am Anfang des vierten Bandes nicht mochte. Ich wusste schon die ganze Zeit, dass das nur eine Fassade ist und sie sich durch das Casting verändern würde. Eadlyn unterstützt in dem Buch ihre Familie, nimmt ihnen die Last ab, entwickelt Gefühle für die zugereisten Männer, die ihr Herz erobern wollen. Eadlyn im wirklich jungen Alter viel Verantwortung und ist sich dessen auch bewusst. Sie möchte ihr Volk überzeugen, dass sie es liebt und sie alles für es tun würde. Manches an dem Ende hat mich wirklich überrascht, aber ich habe mich sehr darüber gefreut. Mein kleiner Favorit hat es geschafft ihr Herz zu erobern, aber auch die anderen wären toll gewesen. Eadlyn verändert sich in diesem Buch wirklich zum Positiven und sie ist ein toller, liebenswürdiger Charakter am Ende, was man am Anfang niemals erwartet hätte.
Auch meine Lieblinge aus dem vorigen Band blieben weiterhin meine Lieblinge. Man hat deutlich gemerkt, dass sie alles für Eadlyn machen würde, auch wenn es nur aus rein freundschaftlicher Geste. Es sind tolle Freundschaften entstanden und auch eine Romanze. 
Ich finde die Familie von Eadlyn toll, natürlich besonders America und Maxon. Aber auch die anderen Charaktere unterstützen Eadlyn bei allem was sie tun und sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Eadlyn sieht am Anfang viel zu wenig wie sehr sie doch von ihrer Familie geliebt wird.

MEINE MEINUNG

Im Gegensatz zum vierten Band der Selection Reihe hat sich Eadlyn zu 180 Grad verwandelt. Man merkt schon am Ende des vierten Bandes, dass sie jetzt Gefühle zulässt und die Menschen wieder an sich ran lässt. Lediglich ihre Angst verletzt zu werden hindert sie zunächst daran. Ich habe den fünften Band komplett weggesuchtet und ich war so auf das Ende gespannt. Ich habe Eadlyn kennen und lieben gelernt und natürlich kann man keinen Vergleich zu America. Jeder Charakter ist anders und auch wenn sie am Anfang sehr zickig und egoistisch ist, zeigt sie im Nachhinein viele Charakterzüge von America. Mir hat der fünfte Band sehr gut gefallen und es war definitiv mein Monatshighlight.

BEWERTUNG

✰✰✰✰✰/✰✰✰✰✰


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen